Schlagwörter

, , , , , , ,

Von Ort zu Ort“ ist der Titel dieser Landkarte. Sie wurde 2013 vom Künstler Herbert Starek geschaffen. Die eingezeichneten Flüsse, Straßen und Eisenbahnlinien gibt es tatsächlich, die Orts- und Geländebezeichnungen sind fiktiv.

Von Ort zu Ort 1

Von Ort zu Ort. Herbert Starek, 2013. Klicken Sie auf die Karte für Details.

So tragen Berggipfel hier Namen wie „Der Zirkelbeweis“, „Wiederkehr“ oder „Absolution“. Die „Esperanto“-Kapelle liegt westlich der Ortschaft „Der Duft des Paradieses“, am Fuße des „St.Gulliver“ (328 Meter hoch). „Das gegenseitige Übereinkommen“, eine sanfte Hügelkette, erstreckt sich vom Unterlauf der „Revolte“ (nahe der Mündung in „Das Klavier und der Esel“) bis zum Bahndamm bei „Ich, Eisenbeißer“.

Die Karte hat hunderte erfundene Ortsbezeichnungen: manche sind literarisch inspiriert („Emily Anne Brontë“, „Hamlet“), einige von Film & Fernsehen („John Cleese“), andere zeigen genaue Beobachtung  („Irisierende Luftblasen“, „Angenagte Möbel“). Eingebettet zwischen ebenfalls fantastisch benannten Hügeln, Seen und Flüsschen wirken sie allesamt sehr poetisch.

Von Ort zu Ort 3

Wo liegen „Falsche Behauptungen“?

Man kann die Karte –sie ist mit 100 mal 70 cm recht groß- lange betrachten und entdeckt immer wieder neue Namen. Einen Schlüssel konnte  ich bisher nicht finden. Außer vielleicht hier, auf halbem Weg zwischen den kleinen Gemeinden „Parcival“ und „Die Unruhe“: hier liegt, auf 265 Metern Seehöhe, „Das Lachen Dadas“.

Von Ort zu Ort 4

Die „Vollkommene Keuschheit“ ist links unten zu finden.

Der Schöpfer dieser fiktiven Landkarte, Herbert Starek, hat noch weitere kartographische Fiktionen geschaffen, auch optisch völlig anders gestaltete. Besonders gelungen finde ich etwa „Die Papageieninsel“ und „Die Poesiemaschine“.

Die Papageieninsel - Kopie

Die Papageieninsel. Herbert Starek, 2011.

Die Poesiemaschine - Kopie

Die Poesiemaschine. Herbert Starek, 2010.

Es handelt sich dabei um Unikate oder um Werke, von denen nur wenige Exemplare gedruckt wurden. Auf der Homepage des Künstlers sind noch mehr fantastische geographische Werke zu sehen, unter „Schleierhafte Karten“:

http://www.herbert-starek.com/

 

 

Advertisements